Corona-Virus

Informationen zum Coronavirus unsere Praxis betreffend

Das Wichtigste vorneweg: Sie können sich sicher sein, dass wir alle notwendigen Maßnahmen treffen, um Sie und uns vor einer Ansteckung mit dem Corona-Virus zu schützen. Alle entsprechenden Hygienestandards werden in unserer Praxis umgesetzt und eingehalten.

Im Erkrankungsfall, also wenn Sie auch ohne positiven Test Husten, Halsschmerzen, Fieber oder Gliederschmerzen haben,  sind während der normalen Öffnungszeiten alle niedergelassenen Hausärztinnen und Hausärzte Ihre ersten Ansprechpersonen. Außerhalb der Sprechstunden können Sie sich an die Zentrale des Ärztlichen Bereitschaftsdienstes wenden. Die zentrale Rufnummer des Ärztlichen Bereitschaftsdienstes 116 117 ist rund um die Uhr zu erreichen.

Sollten Sie einen Termin bei uns haben und an diesem Tag die o.g. Symptome wie Fieber oder einen Infekt der Atemwege haben, möchten wir Sie bitten, zum Schutz aller anderen Patienten nicht in die Praxis zu kommen und uns unter 06462-6064 zu kontaktieren. Wir werden dann mit Ihnen das weitere Vorgehen besprechen und ggf. einen neuen Termin vereinbaren.

Bis auf Weiteres können sonst alle normalen Termine wie geplant wahrgenommen werden. Wir möchten Sie bitten, ohne Begleitperson in die Praxis zu kommen. Begleitpersonen dürfen die Praxis nur bei medizinischer Notwendigkeit und natürlich nur mit Mund-Nasen-Schutz betreten.

In Hessen besteht in bestimmten Bereichen weiterhin eine Maskenpflicht. In Einrichtungen des Gesundheitswesens muss ein medizinischer Mund-Nasen-Schutz getragen werden. Wir bitten alle Patienten, einen solchen Mund-Nasen-Schutz mitzubringen und beim Betreten unserer Praxis und während des Aufenthalts zu tragen. Wir können einen Mundschutz nur gegen Entgelt zur Verfügung stellen. Desinfizieren Sie sich bitte die Hände beim Betreten und Verlassen der Praxis und fassen Sie sich nicht ins Gesicht. Hier können Sie sich eine PDF-Datei mit den wichtigsten Informationen zum Umgang mit Schutzmasken herunterladen.

Da wir auf unserer Seite nicht immer alle aktuellen Informationen für Sie bereitstellen können, möchten wir Sie auch bitten, sich auf den offiziellen Seiten des Robert-Koch-Instituts, des Bundesgesundeheitsministeriums oder des für uns zuständigen Gesundheitsamtes zu informieren.